logo
DE
IT
EN
FR
ES
logo
DE
IT
EN
FR
ES
Die letzte Klage
Abgeschlossen

Die letzte Klage

ab 28 März bis 16 Juni 2024

MAN - Kunstmuseum der Provinz Nuoro

MAN - Kunstmuseum der Provinz Nuoro

Via Sebastiano Satta, 27, Nuoro

Öffnet bald: um 10:00

Verifiziertes Profil


Die Ausstellung „Last Lamentation“ wird am 28. März im MAN Museum in Nuoro eröffnet, dem Höhepunkt des künstlerischen Projekts von Valentina Medda , kuratiert von Maria Paola Zedda, das dank der Unterstützung des Italienischen Rates (XI. Ausgabe, 2022), einer internationalen Promotion, entstanden ist Programm italienischer Kunst der Generaldirektion für zeitgenössische Kreativität des Kulturministeriums, das Ergebnis einer Koproduktion, die von Sardinien nach Belgien, New York und Slowenien reicht und von ZEIT zusammen mit dem MAN Museum von Nuoro geleitet wird , Sardegna Teatro, Flux Factory (NYC) und VierNulVier (Belgien).

Die letzte Klage ist ein Bestattungsritual für das Mittelmeer, das der Künstler als einen Ort des Wartens, des Schwebens und des Vergehens betrachtet, als Verkörperung einer Abwesenheit – einer Ablagerung von Körpern und des Körpers an sich. Valentina Medda kreuzt es, um an einen in der gesamten Küstenregion verbreiteten Ritus zu erinnern: das rituelle Weinen, das Ende der 1950er Jahre vom Anthropologen Ernesto De Martino untersucht wurde und heute in Süditalien fast ausgestorben ist, an der Süd- und Ostküste jedoch noch lebt vom Libanon bis nach Marokko.

Die Ausstellung dreht sich um die gleichnamige Videoarbeit The Last Lamentation , die zwischen 2023 und 2024 produziert wurde und für die Sammlungen des MAMbo – Museum für moderne Kunst in Bologna bestimmt ist: eine Arbeit, die auf Sardinien gedreht und durch einen Forschungsprozess vor Ort entstanden ist , das die Tragödie des Meeres durch eine hypnotische Choreografie, Gesangs- und Klangpartitur erzählt. Das Werk überarbeitet rituelle Codes in zeitgenössischen und abstrakten Formen dank der Zusammenarbeit mit Gaspare Sammartano, Komponist, Claudia Ciceroni, Komponistin und Gesangstrainerin, Attila Faravelli, für Aspekte im Zusammenhang mit Field Recording. Hier wird die Beziehung zwischen Körper, Pathos und Landschaft durch Systeme der Abwesenheit und Präsenz durch die Beteiligung eines Chors aus 12 schwarz gekleideten Frauen geschichtet, die am Meer stehen, ein Element, das im Gegensatz dazu die stille Präsenz der Toten greifbarer macht und lässt ihre Stimmen explodieren.

Mehr lesen

Informationen und Öffnungszeiten

pointer icon

Via Sebastiano Satta, 27, Nuoro, Italien

Öffne die Karte


Öffnungszeiten

öffnet - schließt letzter Einlass
Montag Jetzt geschlossen
Dienstag 10:00 - 19:00
Mittwoch 10:00 - 19:00
Donnerstag 10:00 - 19:00
Freitag 10:00 - 19:00
Samstag 10:00 - 19:00
Sonntag 10:00 - 19:00

Weitere geplante Veranstaltungen

bei Museo MAN

Andere Ausstellungen

in Nuoro

Ähnliche Suchanfragen

In mehreren Stimmen
BEMALTE FLIEGE
Davide Maria Coltro
BELICHTUNG