Share
spinner-caricamento

Madre - Donnaregina Museum für Zeitgenössische Kunst verified

Neapel, Kampanien, Italien geöffnet Besuchen Sie das Museumarrow_right_alt

Abgeschlossen Pina Bausch. Ensembles

Die Ausstellung

Die Hommage, die die Donnaregina Foundation for Contemporary Arts und die Campania Foundation of Festival der Ikone des zeitgenössischen Tanzes Pina Bausch zehn Jahre nach ihrem Tod widmen, geht weiter. Ein Projekt in Kapiteln, das bereits die Performance Moving with Pina von und mit Cristiana Morganti im Madre gesehen hat und das mit Ensembles endet, einer Videoinstallation über Pina Bausch und ihr Tanztheater, kuratiert von der Pina Bausch Foundation. Präsentiert von der Donnaregina Foundation im Rahmen von „Piazza Madre“ und von der Campania Festival Foundation im Rahmen der Ausgabe 2019/20 von „Quartieri di vita“, wird die Videoinstallation von einem Mini-Workshop- Programm von und mit Marigia Maggipinto begleitet , erstellt mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes Berlin und des Goethe-Instituts Neapel.

Ensembles ist eine Komposition aus Video- und Musikprojektionen , die von Ismaël Dia, dem Direktor des Pina Bausch Archives, und Matthias Burkert, dem langjährigen Arbeitskollegen und Choreografen der Künstlerin, geschaffen wurde. Die Installation, die erstmals 2016 in der Ausstellung Pina Bausch und das Tanztheater in der Bundeskunsthalle in Bonn gezeigt wurde, unterstreicht die grundlegende Bedeutung des direkten Fotografierens in Bauschs Werk, das von Anfang an ein wesentlicher Bestandteil seines Schaffensprozesses war. Unter den „Regisseuren“ Rolf Borzik, Herbert Rach, Detlef Erler, Jérôme Cassou, Grigori Chakhov.

Ensembles konzentriert sich vor allem auf die Tänzerinnen und Tänzer, die Pina Bausch in ihren Jahren am Tanztheater Wuppertal begleitet haben, grundlegend im choreografischen Prozess der „großen Mutter“ des europäischen Tanztheaters. Die Installation bringt Auszüge aus der reichen Sammlung von Videomaterial, die im Pina Bausch Archiv aufbewahrt werden, ans Licht, die uns eine Vorstellung von der Originalsprache dieser großen Erneuerin geben, unterbrochen von dem breiten Repertoire von 46 Werken, die Bausch mit ihr geschaffen hat Firma . Bausch bittet seine „Tänzer“ (Tänzer-Schauspieler) zum Tanzen, aber auch zur Teilnahme an der Entstehung des Werks, indem er Gefühle und Emotionen aufzeichnet und aufzeichnet, die für seinen stilistischen Code charakteristisch sind. Als Choreografin und Tänzerin mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, wurde Bausch auch von den größten Filmregisseuren wie Federico Fellini, Pedro Almodòvar und Wim Wenders geliebt, die ihr 2011 den Dokumentarfilm Pina widmeten, in dem einige ihrer berühmten Auftritte vorgestellt werden 3D-Version. „Pinas Werk war schon lange vor dem Film in 3D“, sagte Barbara Kaufmann, und aus diesem Grund passt die dreidimensionale Intensität ihrer Poetik perfekt zu der Offenheit für alle zeitgenössischen Sprachen, die ein Museum wie auszeichnet die Mutter.

Die Choreografin und Tänzerin Marigia Maggipinto kommt vom Tanztheater Wuppertal, die zwischen dem 20. Dezember 2019 und dem 5. Januar 2020 einen Zyklus von jeweils 30-minütigen Workshops veranstaltet, der sich an alle Tanzliebhaber mit allen Vorbereitungsstufen oder ohne Vorkenntnisse richtet wird eine Mischung aus verschiedenen Techniken, Traditionen und körperlichen Praktiken vorschlagen. Die Teilnehmer können sich mit unterschiedlichsten tänzerischen Praktiken direkt auseinandersetzen und haben die Möglichkeit, kurze Ausschnitte aus Bauschs Choreografien aus Shows wie Nelken oder Kontakthof zu lernen. Wie Maggipinto feststellt, verwandelt das Mini-Workshop-Programm den Besuch des Museums in eine "dreidimensionale Erfahrung", physisch und emotional, während der das Publikum nicht nur zuschaut und zuhört, sondern die Choreographie des Künstlers aus erster Hand erlebt.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Adresse

Via Settembrini (Palazzo Donnaregina) , 79
80139 Neapel

Kontakte

Mehr zum Programm

date_range undefined undefined

Laurent Caroll

Bis zum 05 September 2022

date_range undefined undefined

Clemens Cogitore

Bis zum 12 September 2022


Ausstellung in Napoli

date_range undefined

es war die Hand Gottes

Bis zum 05 September 2022

date_range undefined
date_range undefined

Megalithinsel Sardinien

Bis zum 11 September 2022

date_range undefined

INTERAKTION NEAPEL

Bis zum 17 September 2022

Was Sie auf Artsupp finden

Artsupp bündelt alle Neuigkeiten aus der Welt der Kunst und Museen auf einer einzigen Plattform. Ab heute sind wir auch in Spanien, Großbritannien, Holland, Frankreich und Deutschland. Registrieren Sie sich, um die Museen zu entdecken, die ihre Ausstellungen und kulturellen Aktivitäten auf Artsupp teilen.

Ueber uns